Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Januar 2016 um 1,0 % höher als im Dezember 2015. Der Index des Auftragseingangs erreichte mit einem Stand von 130,9 (2010 = 100) das höchste Niveau seit April 2002 (131,7). Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich nahm das Volumen der Auftragseingänge von November 2015 bis Januar 2016 gegenüber August bis Oktober 2015 um 16,0 % zu.

Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Januar 2016 um 12,6 % höher.

Bezogen auf die nominale Veränderung lag der Wert des Auftragseingangs im Bauhauptgewerbe im Januar 2016 um 11,5 % über dem Niveau des Vorjahresmonats.

Der Umsatz des Bauhauptgewerbes in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lag im Januar 2016 nominal um 1,5 % niedriger als im Januar 2015

Quelle: Statistisches Bundesamt