Das nächste offizielle OPEC-Treffen findet am 30. November in Wien statt. Allerdings wurden bereits bei der informellen Zusammenkunft am 28. September in Algier wichtige Entscheidungen getroffen. Etwa zweieinhalb Jahre lang ging es den OPEC-Mitgliedern eher darum, Marktanteile im Wettbewerb mit anderen wichtigen Ölförderern wie den USA oder Russland zu sichern, statt preisstützende Förderbegrenzungen vorzunehmen. Jetzt soll die Produktion auf 32,5 bis 33,0 Millionen Barrel pro Tag gesenkt werden. Auf Basis der Schätzung für die August-Produktion bedeutet das eine Kürzung von 750.000 Barrel pro Tag. Ende November weiß man mehr.