Energieeffizienz ist auch für die Unternehmen im Landkreis Starnberg ein wichtiges Zukunftsthema. Die Landkreise Starnberg, Weilheim-Schongau und Bad Tölz-Wolfratshausen planen daher im Herbst 2017 den Start einer neuen Runde von ÖKOPROFIT Energie, dem erfolgreichen Energieberatungs-Projekt für Unternehmen. Interessierte Betriebe sollten sich daher möglichst bis 30. Juni melden.

ÖKOPROFIT Energie ist ein gemeinsames Projekt der drei Landkreise, mit dem Unternehmen und Institutionen beim betrieblichen Klimaschutz unterstützt werden. Ziel ist die Steigerung der Energieeffizienz bei den teilnehmenden Betrieben und damit eine Reduzierung des Energieverbrauchs, der CO2-Emissionen und der Energiekosten.

Dass dies möglich ist, zeigte die letzte ÖKOPROFIT-Energie-Runde, die im Frühjahr 2016 erfolgreich abgeschlossen wurde: Sieben Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen konnten dabei mit über 30 Einzelmaßnahmen und einer großen Zahl von Ideen etwa 2,5 Millionen Kilowattstunden Energie einsparen. Das bedeutet eine CO2-Einsparung von jährlich 1.155 Tonnen und eine Kostenentlastung von knapp 320.000 Euro.

Deshalb soll im Herbst 2017 eine neue Einsteigerrunde von ÖKOPROFIT Energie gestartet werden. Potenzial hierfür gibt es im Landkreis noch genug. Denn neben Energie- und Kosteneinsparungen können viele Unternehmen damit gleichzeitig Ihre gesetzliche Verpflichtung zur Einführung eines Energieaudits nach dem neuen Energiedienstleistungsgesetz relativ einfach erfüllen.

ÖKOPROFIT Energie ist ein bundesweit anerkanntes Energieeffizienznetzwerk. Die Teilnahmekosten werden für alle kleinen und mittleren Unternehmen zu ca. 80% gefördert.

Nähere Informationen sowie Ansprechpartner zum ÖKOPROFIT-Projekt finden Sie hier