Zubereitung

1) Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und in einer Schüssel mit dem Tomatenmark und den Kräutern verrühren.
2) Zucchini waschen, Enden abschneiden und mit dem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben schneiden.
3) Ei verquirlen.
4) Den Blätterteig entrollen und parallel zur kürzeren Seite halbieren.
5) Jedes Rechteck an der nun kürzeren Seite (vormals die längere, die halbiert wurde) ca. 6cm breit mit der Tomatenmark-Mischung einstreichen.
6) Die Zucchinischeiben parallel zur nun längeren Seite auf den Teig legen. Sie liegen damit teils im Tomatenmark, teils ragen sie darüber hinaus.
7) Das bisher unbelegte Ende der Rechtecke mit dem Ei einstreichen.
8) Auf jedem Rechteck parallel zur kürzeren Seite eine Kabanos platzieren, also da, wo die Tomatenmark-Mischung aufgestrichen wurde.
9) Aufrollen, etwas festdrücken und mit der Naht nach unten auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren. Mit Ei bepinseln.
10) In 5 gleich große Stücke schneiden, aber nicht ganz durchschneiden: Die Kabanos ganz durchschneiden, die untere Teiglage aber ganz lassen. Zu einem Ring biegen. Die einzelnen Stücke in die gleiche Richtung jeweils um 90 Grad kippen, dass die Schnittkante der Kabanos oben liegt.
11) Ca. 15 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.