Repräsentatives Büro- und Geschäftshaus am Kleinen Stachus in Germering: Hochbau startet im 2. Quartal 2018.

Es geht voran: Vieles läuft in den Büros des Projektentwicklers und der beteiligten Planer im Hintergrund. Manches ist vor Ort am Kleinen Stachus in Germering bereits sichtbar.
Ein Meilenstein im Genehmigungsprozess des modernen Büro- und Geschäftshauses am Kleinen Stachus wurde im März 2018 geschafft. Nachdem das Softwareunternehmen DocuWare nach eigener Aussage in den von ehret+klein ursprünglich als Wohn- und Geschäftshaus geplanten Neubau umziehen will, genehmigte der Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss der Stadt die gewünschte Gebäudeaufstockung des östlichen Gebäudetraktes auf drei Geschosse und damit eine Flächenerweiterung um ca. 350 m² BGF.

Für die Planer bedeutet das eine komplette Umplanung der Flächen in den Obergeschossen von der Wohnnutzung in Büroräume. Die Fachplanung wird derzeit entsprechend angepasst.
Zu sehen ist die fertige Baugrube. Der Generalunternehmer bezieht am 17.04.18 die Baustelle und bereitet neben der Ausführungsplanung die gesamte Baumaßnahme vor. Der Hochbau soll im Sommer beginnen, wenn die Ausführungsplanung abgeschlossen ist.