Mit growing table schuf der Designer Olaf Schroeder 2007 einen mitwachsenden Kindertisch, der eine puristische Formensprache zeigt und sich so von herkömmlichen Kindermöbeln deutlich absetzt.

„Es ging mir darum, eine Optik zu schaffen, die freundlich und großzügig ist, die nicht an Arbeitswelten erinnert, sondern etwas Spielerisches hat“. Diese Linie führte Olaf Schroeder für das Label pure position konsequent weiter und entwickelte eine gesamte Kindermöbel-Kollektion, die nun mit dem neuen Kleiderschrank kids cabinet vervollständigt ist. Alle Möbel von pure position werden in Bayern in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung gebaut. Das sichert Arbeitsplätze und gibt allen, die im Entstehungsprozess mit eingebunden sind, eine sinnvolle und erfüllende Beschäftigung. Für seine ausgeprägte Flexibilität erhielt das regalsystem „brick for kids“ die Auszeichnung „German Design Award Special 2017“ in der Kategorie „Excellent Product Design – Furniture“. Die Begründung der Jury: „Das Regalsystem bietet ein hohes Maß an Flexibilität, was eine individuelle Anordnung erlaubt. Farbige Elemente und Details sorgen für einen freundlichen Look.“ Als Marke der bayrischen IWL-Werkstätten, lässt sich pure position von einer klaren Philosophie leiten: gute Produkte von hoher Qualität zu schaffen, deren Wert über lange Jahre erhalten bleibt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.pureposition.de