(Berlin/München, 20.09.2018)

Bei den eGovernment-Awards 2016, einer Leserbefragung der Fachzeitschrift eGovernment Computing, ist Kolibri software aus Gilching in der Kategorie „Beste kommunale Lösungen“ zum zweiten Mal nach 2016 mit Gold ausgezeichnet worden.

In einem mehrwöchigen deutschlandweiten Voting im Vorfeld der Preisverleihung wurden die Leser dieser Fachpublikation für die öffentliche Verwaltung in Deutschland aufgefordert über Ihre Favoriten in 10 verschiedenen Kategorien der IT in der öffentlichen Verwaltung abzustimmen. Neben Kategorien wie Cloud&Infrastruktur, Finanzmanagement und weiteren wurde die Kategorie „Beste kommunale Lösung“ zur Wahl gestellt.

Das Unternehmen Kolibri software & systems aus Gilching im Landkreis Starnberg entwickelt seit nunmehr knapp 30 Jahren Softwareprogramme im Bereich Immobilienmanagement und Bauverwaltung. Kolibri software hat wiederholt den Sprung auf das Siegertreppchen geschafft und konnte den begehrten Gold-Award von Berlin in den Landkreis Starnberg mit nach Hause nehmen.
Unter den Nominierten und Gewinnern fanden sich zahlreiche Unternehmen, die seit vielen Jahren als Branchengrößen und teilweise als Global Player bekannt sind, wie beispielsweise Microsoft, SAP, Oracle, T-Systems und andere.

„Diesen Preis nun bereits zum zweiten Mal entgegen nehmen zu dürfen bedeutet uns natürlich sehr viel! Unsere Bemühungen äußerst hochwertige Software herzustellen und einen bestmöglichen Service dazu abzuliefern stellen sich positiv unter Beweis, zumal alle unsere Leistungen direkt in unserem Unternehmen erbracht werden und nicht zugekauft sind.

Da es sich hierbei um einen Publikumspreis handelt, gilt unser besonderer Dank natürlich unseren Kunden und Unterstützern, die sich aktiv für uns ausgesprochen haben und deren Wertschätzung wir hier auf diesem Wege erhalten haben“. Entgegen nehmen durfte die Auszeichnung Thomas Dietrich, Geschäftsführer der Kolibri software & systems GmbH.

Bei seiner Laudatio freute sich Manfred Klein, Chefredakteur der eGovernment Computing, über die große Beteiligung an der Umfrage und damit über die Aussagekraft der Awards: „Die Preisträger können wirklich stolz auf diese Auszeichnung sein, ist sie doch ein Spiegel dafür, wie sie bei ihren Kunden gesehen werden“.

Die Preisverleihung fand im Rahmen einer feierlichen Gala im Berliner Hotel Adlon statt und stand unter der Schirmherrschaft des Bundesbeauftragten für Informationstechnologie, Staatssekretär Klaus Vitt.

Weitere Informationen zu den eGovernment Awards finden Sie hier: Große Gala anlässlich der Preisverleihung im Berliner Adlon