Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer im Landkreis Starnberg,
Sehr geehrte Damen und Herren,

ab morgen, 27. April dürfen wieder Geschäfte, die bis zu 800 Quadratmeter groß sind, ihre Türen öffnen ebenso wie Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen und ab dem 04. Mai Friseursalons.

Am 30. April finden die Entscheidungsträger wieder zusammen, um über mögliche weitere Öffnungen zu beraten.

Für alle Öffnungen gilt: Es wird ein strenges Hygiene- und Parkplatzkonzept (hierzu finden Sie jeweils Dokumente in der Anlage) vorausgesetzt und ab morgen gilt bei Betreten von Geschäften und bei der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs bayernweit eine Pflicht im Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung!

Für Ladengeschäfte und den Einzelhandel gelten ab sofort noch einmal zusammengefasst folgende Bedingungen:

Parkplatzkonzept:

Pro Kunde müssen im Geschäft 20 qm zur Verfügung stehen, sind mehr Parkplätze vorhanden, als Kunden ins Geschäft dürfen, muss die Anzahl der Parkplätze verringert werden

Einlasskontrollen

  • 1,5 m Mindest-Abstand im Laden zwischen den Kunden
  • der Betreiber muss sicherstellen, dass die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden nicht höher ist als ein Kunde je 20 Quadratmeter Verkaufsfläche, das bedeutet eine maximal zulässige Kundenzahl von 40 Personen pro Laden
  • das Personal muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen
  • die Besorgung von Mund-Nasen-Bedeckungen muss eigenverantwortlich durch den Ladeninhaber bzw. den Kunden erfolgen

Weiterhin haben wir auf der Homepage www.starnberger-unternehmenshilfe.org eine neue Rubrik „Grundlagen Hygienekonzept“ eingeführt.

Wir empfehlen Ihnen, sich die Zeit zu nehmen und sich die dortigen Informationen zu holen.

Und zu guter Letzt noch die Veröffentlichung der neuen sog. Positivliste, die das StMGP zur Interpretation der aktuellen Rechtsgrundlagen heraus gegeben hat. Finden Sie diese bitte mit Stand 21. April 2020 ebenfalls in der Anlage.