Neues bei webasto

Schon lange richtet Webasto sein Geschäft auf Zukunftstrends aus und investiert in die „Mobilität von morgen“. Trotz Corona haben sie den Transformationskurs im vergangenen Jahr weiter fortgesetzt und werden auch in den kommenden Jahren kräftig in die Weiterentwicklung von Webasto investieren. Die Freude ist groß, dass das bayerische Wirtschaftsministerium bei der Realisierung der Zukunftspläne unterstützt. Seit 2015 investierte Webasto alleine in die Elektromobilität rund eine halbe Milliarde Euro. Rund 1,9 Millionen Euro gibt der Freistaat für ein Projekt dazu, bei dem ein platz- und gewichtsarmes Heizmodul für Elektrofahrzeuge entwickelt wird. Fast vier Millionen Euro sind die Förderung für ein Dachsystem mit Sensoren für autonom fahrende Fahrzeuge.
Webasto legt seinen Fokus auf die Weiterentwicklung von Autodächern und Heizsystemen für Pkw, Lkw, Spezialfahrzeuge, Boote und Reisemobile und Technologien und Produkte für elektrifizierte Fahrzeuge.

Teilen:
Weitere Beiträge

Neues UWS-Mitglied:
Steinmüller GmbH

Arbeitskleidung, die Freude bereitet: Ein tolles Tragegefühl, eine moderne Optik, die einen jeden in Szene setzt und in Funktionalität und Qualität nicht zu übertreffen ist – das bedeutet Corporate Fashion von Steinmüller.

Neues UWS-Mitglied:
P3 Klinik GmbH

Die P3 Klinik ist eine private Akutklinik zur kurzfristigen Krisenintervention und zur Behandlung von komplexen psychiatrischen Erkrankungen und langwierigen psychischen Prozessen.

Multi-User-Warehouse Strategie der REICHHART Logistik GmbH

Individuelle Logistiklösungen nach Maß hochwertig und effizient gestalten: Um diesem Anspruch gerecht zu werden, arbeitet REICHHART Logistik aus Gilching stetig an kundenorientierten
Strategien. So entstanden auch die Multi-User-Warehouses des
Familienunternehmens.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen: