Die ULTRASONE AG erweitert ihr Portfolio

Mit der Premiere von ISAR, LAPIS und METEOR ONE stellt ULTRASONE erstmalig in
der langjährigen Firmengeschichte drei Bluetooth® Kopfhörer vor.

Sie sind das Ergebnis einer über zweijährigen Entwicklungsarbeit, die der bayerische
Kopfhörerspezialist investiert hat, um sich im wichtigen „Wireless Personal Audio“-
Segment komplett neu aufzustellen. Mehr unter www.ultrasone.com/wireless/

Die ULTRASONE Kerntechnologie S-Logic® für einen natürlich weiten Raumeindruck
ist weiterhin ein zentraler Bestandteil der On-Ear Modelle und wurde ergänzt mit
zeitgemäßer Bluetooth® Technologie.

ULTRASONE hat es geschafft, Klangqualität, Tragekomfort und Batterielaufzeit in diesem Segment auf ein neues Level zu heben.

Der ULTRASONE ISAR ist ein audiophiler Bluetooth® On-Ear Kopfhörer mit aktivem
Noise Cancelling (ANC), der mobilen Musikgenuss und eine komfortorientierte
Geräuschdämpfung neu definiert.

Der ULTRASONE LAPIS ist ein True Wireless In-Ear Modell mit aktivem Noise-Cancelling und überragendem Tragekomfort. Beide Produkte verfügen über einen Ambient Mode, sodass sie zum Verfolgen von Sprachinformationen von außerhalb nicht abgesetzt werden müssen.

Mit dem METEOR ONE kommt das erste ULTRASONE Bluetooth® Gaming-Headset mit
latenzarmen Tactical-Mode und abnehmbarem Mikrofon auf den Markt.

Seit Februar 2022 sind die Produkte verfügbar.

Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer liegt
bei 179,00 € für den In-Ear LAPIS, bei 199,00 € für das Headset METEOR ONE und
bei 229,00 € für den Over-Ear ISAR.

Spezielle Konditionen für Mitgliedsunternehmen des UWS:
ab 10 Stück 10 %
ab 50 Stück 20 %

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an Michael Willberg unter
m.willberg@ultrasone.com.

Teilen:
Weitere Beiträge

Wechsel in der Geschäfts-
führung bei ehret + klein

Michael Ehret und Stefan Klein übergeben und erweitern zum 4. April 2022 die
Geschäftsführung der Ehret+Klein GmbH durch ein Team aus bewährten und
erfahrenen Kollegen. Die beiden Gründer bleiben die Gesellschafter der GmbH und
wechseln in den von ihnen neu gegründeten Beirat.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen: