Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Starnberg

25 Auszubildenden wurden an diesem Abend von Kreishandwerksmeister Ludwig Gansneder freigesprochen.Heute ist ein Feiertag im Jahr der Kreishandwerkerschaft, die erste Sprosse der Karriereleiter ist erklommen“, sagte Gansneder. Der Großteil der Auszubildenden wurde von den Betrieben übernommen und bleibt erst einmal im Landkreis.

Trotz der Pandemie meisterten alle Auszubildenden die Abschlussprüfungen und erhielten den Gesellenbrief. Besonders stolz können die vier Innungsbesten auf sich sein, die alle eine Eins vor dem Komma schafften. Tobias Bernhart (Bäcker), Pablo Nibble (Metzger), Benedikt Simon Hauser (Schreiner) und Kilian Anton Rinderle (Zimmerer) wurden für ihre Leistungen geehrt. Die Karrierechancen sind nun vielfältig – Weiter- und Fortbildungen oder der Meistertitel.

Das so viele Gäste der Einladung gefolgt sind, ist ein Zeichen der Wertschätzung der wirtschaftlichen Leistungen der Kreishandwerkerschaft. Auch Landrat Stefan Frey betonte in seiner Rede wie wichtig es ihm sei, so viele Bäcker, Schreiner, Zimmerer und Metzger wie möglich im Landkreis zu halten, da wir hier die besten Betriebe haben.

In diesem Zusammenhang auch ein herzliches Dankeschön an das UWS-Mitglied VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG, die in diesem Jahr das Sponsoring der Veranstaltung übernommen haben. Seit 2020 erfolgt das Sponsoring der Freisprechungsfeier im Wechsel mit der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg.

Teilen:
Weitere Beiträge

Neues UWS-Mitglied: Dr. Hönle AG

Die Dr. Hönle AG, Mutter der Hönle Gruppe, mit Sitz in Gilching gehört zu den weltweit führenden Anbietern für industrielle UV-Technologie. Seit fast 50 Jahren

Kontaktieren Sie uns bei Fragen: